4/16/2015

Bärlauch-Wickelbrot


Es ist soweit, es ist soweit!!
Heute gibt es mein erstes Rezept mit Bärlauchpesto. 
Ich euch ja versprochen ein Rezept mit diesem Pesto zu veröffentlichen.
Außerdem werde ich dieses Brot zur Frühlingssause von Das Küchengeflüster beisteuern, aber dazu später mehr. :)




Bei diesem Rezept handelt es sich um ein Bärlauchwickelbrot. Es ist natürlich mit unserem Bärlauchpesto gefüllt, außerdem kommen noch getrocknete Tomaten und ein bisschen Käse dazu.. lecker!!! 
Ich kann euch sagen, dieses Brot kommt einfach bei jedem gut an, es sei denn ihr habt es gerade mit einem bekennenden Bärlauchverachter zu tun, aber das wollen wir mal nicht hoffen.




Für ein kleines Bärlauchbrot brauchst du:

250g Dinkelmehl
1/2 Pck. Backpulver
125g Magerquark
1 Ei L
85ml Olivenöl


Für die Füllung brauchst du:

50g getrocknete Tomaten
60g Gouda
etw. Kräutersalz




Teig:

Für den Teig gebe ich zunächst alle Zutaten in eine Schüssel und verknete sie grob mit den Knethaken meines Handmixers. Ihr werdet merken, das euer Mixer nicht die ganze Arbeit schaffen wird, deshalb habe ich meinen Teig noch mal per Hand ordentlich durchgeknetet und dann fürs Erste in den Kühlschrank verfrachtet.
Der Teig reicht für eine kleine Kastenform aus, wenn ihr nur eine große Kastenform zu Hause habt, verdoppelt einfach alle Mengenangaben.


Füllung:

Für die Füllung habe ich einfach die Tomaten gewürfelt und den Gouda gerieben. Geht ganz schnell :)




Wenn ihr dann mit euren Vorbereitungen fertig seit, kann es auch gleich weiter gehen. 
Quark-Öl-Teig klebt sehr gerne mal, deswegen achtet darauf, dass eure Arbeitsfläche gut bemehlt ist. Ich habe beim Ausrollen darauf geachtet, dass der Teig so lang wie meine Kastenform und nicht dicker als 0,5cm ist.
Nun könnt ihr den Teig mit eurem Pesto bestreichen, lasst dabei aber ca. 1cm zu den Rändern frei. 
Den Käse und die Tomaten habe ich einfach wild darauf verteilt ;)
Na und wie wird das jetzt zu einem Brot?? 
Ganz einfach :) 
Rollt den Teig einfach der Länge nach auf und rein damit in die kleine Kastenform.
Das Brot habe ich oben noch ein paar mal eingeschnitten und dann mit etwas Kräutersalz bestreut.
Nun muss es für 55 Minuten bei 180°C, Ober- und Unterhitze, in eurem Ofen verschwinden. 




Wie ich vorher bereits erwähnt habe wird das mein Beitrag zu Natascha`s kleiner Frühlingssause sein. 
Ich finde so ein herrlich, würziges Bärlauchbrot passt zu jedem Garten- oder Grillfest. Spätestens nach dem Anschneiden ist auch diese Brot ein kleiner Hingucker. 
Also fangt an und wickelt euer erstes Brot!


Fruehjahrssause_kl


Ihr Blog Das Küchengeflüster feiert nämlich seinen ersten Bloggeburtstag.
Ihre Frühlingssause findet in Form eines Blogevents statt, an dem ihr noch bis zum 30.04.2015 teilnehmen könnt. 
Schaut doch einfach mal zu ihr rüber ;)

Liebe Grüße, Fräulein Honig ♥︎










Kommentare:

  1. Ohhh wie fein <3 Da stahlt doch gleich mein Herz mit sooo einen grandiosen leckeren Brot... Ich bin doch eine alte Brottante ;)
    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag, freut mich das du mit von der Partie bist ;)
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist ja schön, dass ich deinen Geschmack getroffen habe :)
      So ein Frühjahrssause kann man sich doch nicht so einfach entgehen lassen ;)
      Liebe Grüße :)

      Löschen